Profil

Zur Person

  • Seit 2000 freiberuflich tätig in eigener Praxis als Coach, Supervisorin und Trainerin
  • Lehrtrainerin am Institut für Humanistische Psychologie e.V.
  • Ausbildung in Orientierungsanalyse und Gestalttherapie am Institut für Humanistische Psychologie e.V. (IHP) in Eschweiler/Aachen (Abschluss: Counselor grad. BVPPT/Berufsverband für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie e.V.)
  • Chefredaktion CounselingJournal seit 2009
  • Gemeindliche Jugendarbeit (bis 2000) sowie Referentin für Kinder- und Jugendfragen im Evangelischen Kirchenkreis Köln-Mitte (bis 2011)
  • Diplom-Pädagogin, Studium Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie an der Universität Hamburg
  • Geboren 1967 in Hamburg, seit 1992 wohnhaft in Köln, verheiratet

Methodischer Hintergrund und Leitgedanken für mein beraterisches Handeln

  • Gestalttherapie und Orientierungsanalyse
  • Biografisches Lernen: früh erlernte Handlungsmuster erkennen
  • Wahrnehmung und Stärkung der eigenen Ressourcen
  • Transaktionsanalyse
  • Kunst- und Gestaltungstherapie
  • Systemisches Denken
  • Dialogisches Lernen
  • Verbindung von kognitiven Prozessen und praktischer Umsetzung/Übungen für den Transfer der Inhalte in den (Berufs-) Alltag
  • Körperwahrnehmung
  • Arbeit zum Inneren Team (Schulz von Thun)


Die Arbeit grenzt sich von Psychotherapie ab und kann nicht zur Behandlung von psychischen oder psychiatrischen Störungsbildern eingesetzt werden.


Über die Inhalte der Arbeit bin ich durch meine Ethikleitlinien zur Verschwiegenheit verpflichtet, außer es handelt sich um Fälle angekündigter Selbst- bzw. Fremdverletzung. Zur Qualitätssicherung meiner Arbeit nehme ich an Kontrollsupervision teil, in der ich Daten in anonymisierter Form verwende.